PofoWiki

Die ultimative Informationsquelle zum ATARI Portfolio

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


hardware:3rd:interface:transdrive

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
hardware:3rd:interface:transdrive [18/02/2007 02:02]
uxt Inhalt ersetzt.
hardware:3rd:interface:transdrive [18/02/2007 00:02] (aktuell)
Zeile 63: Zeile 63:
    ​C:/​TDP/​TDP A:    ​C:/​TDP/​TDP A:
 Folgende Meldung müßte auf dem Bildschirm erscheinen:​\\ Folgende Meldung müßte auf dem Bildschirm erscheinen:​\\
-{{:​hardware:​3rd:​interface:​bp.jpg?250|Remote}}+{{:​hardware:​3rd:​interface:​tdp-remote.jpg|Remote}}\\
 Der PC ist nun im Remote-Zustand und wird über LPT1 vom Portfolio gesteuert. Laufwerk A: des PCs wird vom Portfolio als Laufwerk D: erkannt. Nun kann mann die Befehle COPY, REN, DEL u.s.w. auf dem Portfolio anwenden um Dateien hin und -her zu kopieren.\\ Der PC ist nun im Remote-Zustand und wird über LPT1 vom Portfolio gesteuert. Laufwerk A: des PCs wird vom Portfolio als Laufwerk D: erkannt. Nun kann mann die Befehle COPY, REN, DEL u.s.w. auf dem Portfolio anwenden um Dateien hin und -her zu kopieren.\\
 Es läßt sich leider immer nur ein PC-Laufwerk ansprechen, wollen sie das PC-Laufwerk wechseln, so müssen sie TDP.EXE verlassen (durch Drücken der Esc-Taste) und es neu aufrufen: Es läßt sich leider immer nur ein PC-Laufwerk ansprechen, wollen sie das PC-Laufwerk wechseln, so müssen sie TDP.EXE verlassen (durch Drücken der Esc-Taste) und es neu aufrufen:
Zeile 69: Zeile 69:
 Dann ist es Laufwerk B: welches auf dem Portfolio als Laufwerk D: erscheint. Dann ist es Laufwerk B: welches auf dem Portfolio als Laufwerk D: erscheint.
 Um den Remote-Zustand zu beenden drücken sie die Esc-Taste.\\ Um den Remote-Zustand zu beenden drücken sie die Esc-Taste.\\
 +
  
 ==== 3. Disketten ==== ==== 3. Disketten ====
 Der Treiber ist für HD-Disketten (3.5", 1.44MB oder 5.25", 1.2MB) ausgelegt, aber auch DD-Disketten (3.5", 720KB oder 5.25", 360KB) können verwendet werden wenn sie vorher formatiert und mit PINIT.EXE initialisiert wurden: Der Treiber ist für HD-Disketten (3.5", 1.44MB oder 5.25", 1.2MB) ausgelegt, aber auch DD-Disketten (3.5", 720KB oder 5.25", 360KB) können verwendet werden wenn sie vorher formatiert und mit PINIT.EXE initialisiert wurden:
   FORMAT A:   FORMAT A:
-  ​c:/TDP/PINIT A:+  ​C:/TDP/PINIT A:
 PINIT verändert die Struktur der Diskette um sie kompatibel zu machen. Um sicher zu gehen sollte man alle Disketten so formatieren,​ auch HD-Disketten,​ sie bleiben PC-kompatibel.\\ PINIT verändert die Struktur der Diskette um sie kompatibel zu machen. Um sicher zu gehen sollte man alle Disketten so formatieren,​ auch HD-Disketten,​ sie bleiben PC-kompatibel.\\
 +Achtung: Führen sie die Initialisierung mit PINIT nur bei leeren und formatierten Disketten aus. Wenn Sie dies bei einer bereits beschriebenen Diskette tun gehen alle Daten unwiederbringlich verloren!
  
 ==== 4. RAM-Laufwerke ==== ==== 4. RAM-Laufwerke ====
hardware/3rd/interface/transdrive.1171763254.txt.gz · Zuletzt geändert: 18/02/2007 00:02 (Externe Bearbeitung)