PofoWiki

Die ultimative Informationsquelle zum ATARI Portfolio

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


software:doku:fm

Bedienungsanleitung für den FileManager

Ataris beliebter FileManager (FM.COM) ist gewissermaßen ein 'Norton-Commander' für den Portfolio. Bei uns lange Zeit relativ teuer verkauft, wurde dieses unentbehrliche Utility in den USA bereits mit jedem Portfolio ausgeliefert und war auch sehr bald im CompuServe APORTFOLIO Forum frei zu bekommen.

Bedienung

fm2_1.jpg Für diejenigen, die sich mit der Handhabung des FM noch nicht so genau auskennen, möchte ich hier mal eine Zusammenstellung der möglichen Funktionen auflisten.

Mit den

  • Pfeiltasten
  • Bild↑ und Bild↓
  • , und
  • Tab

kann man sich über den Bildschirm bewegen und beipielsweise eine Applikation oder eine Datei auswählen.

fm2_2.jpg

Mit den Tasten

  • Fn+1 (bzw. ATARI)
  • Fn+2

fm2_3.jpg

lassen sich Untermenüs öffnen, die einige DOS Befehle zur Verfügung stellen. Die Auswahl erfolgt dabei, wie beim Portfolio üblich, durch den entsprechenden Anfangsbuchstaben oder die Pfeiltasten.

Auf der linken Seite des Bildschirms kann man sich Dateien mit den Endungen

  • WKS,
  • ADR,
  • DRY,
  • TXT

durch Positionieren des Cusors und Betätigen von Enter in die zugehörige Applikation laden.

Ausführbare Dateien mit den Endungen

  • COM,
  • EXE,
  • RUN und
  • BAT

fm2_5.jpg werden dadurch gestartet, andere Dateien, deren Endungen sich nicht zuordnen lassen, werden seitenweise am Bildschirm angezeigt.

Wenn bei einem Programm noch Parameter mit angegeben werden sollen, kann man durch Auswahl des entsprechenden Files und Fn+3 ein Fenster öffnen, in dem der Zusatzbefehl eingegeben werden kann (z.Bsp. /P).

Tastenkürzel

Besonders praktisch sind die verfügbaren Short-Cuts, d.h. Tastenkombinationen, mit denen sich viele Aufgaben erleichtern lassen:

Kürzel Funktion
Alt+C kopiert Dateien oder Verzeichnisse
Entf oder Alt+D löscht Dateien und Verzeichnisse (mit Sicherheitsabfrage)
Alt+M markiert Dateien, die zusammen gelöscht oder kopiert werden sollen
Alt+T markiert ebenfalls, fragt aber nach, so daß auch WildCards möglich sind
Alt+R benennt Dateien um (REN)
Alt+S zeigt Dateien seitenweise an
Alt+N wechselt auf ein anderes Laufwerk (besonders bei diesem Befehl zeigt sich, wie intelligent der FM konzipiert ist.)

Laufwerksangabe

fm2_4.jpg So habe ich in der Kombination Portolio/FlashRamKarte/FolioDrive/Festplatte am Parallelport des FolioDrive insgesamt 6(!) Laufwerke von A: bis E,: auf die ich zugreifen kann.

Der FM kann zwar 'nur' 5 Laufwerke (A: bis D:) in seinem Menü anzeigen, wechselt aber auch brav zum entsprechenden Laufwerk (in diesem Fall E:), wenn man im Menü nur den entsprechenden Buchstaben eingibt !)

Ein kleiner Nachteil soll aber hier auch nicht verschwiegen werden. Wie jede gute Oberfläche benötigt der FileManager auch etwas Arbeitspeicher.
Im Gegensatz zu der Oberfläche mit den 'Fenstern' sind das zwar nur 10K aber auf eienem serienmäßigen Portfolio mit 128K kann das schon mal eng werden.

Wenn die RAM Disk (C:) zu groß ist (mehr als ca. 20K) läßt FM nicht starten und es gibt nur die bekannte <Speicher voll> Meldung.
Wer sich aber einmal an die Arbeit mit diesem Programm gewöhnt hat, wird sich lieber eine RAM-Karte zulegen,um immer genug Arbeitspeicher für FM zur Verfügung zu haben.

Wolf­Theo Holl (1995)

Download

software/doku/fm.txt · Zuletzt geändert: 29/03/2006 00:03 (Externe Bearbeitung)