PofoWiki

Die ultimative Informationsquelle zum ATARI Portfolio

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


software:vorstellung:pcd:ttarife

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
software:vorstellung:pcd:ttarife [05/01/2006 01:01]
mischroeder Links eingefügt
software:vorstellung:pcd:ttarife [29/03/2006 00:03] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 ====== TTarife 1.35 ====== ====== TTarife 1.35 ======
  
-{{software:​vorstellung:​pcd:​tt1_1.jpg?​250}}+{{software:​vorstellung:​pcd:​tt1_1.jpg?​300}}
  
  
 ===== Sinn und Zweck ===== ===== Sinn und Zweck =====
  
-Ihr kennt bestimmt alle das Problem der ewig hohen Telefonrechnung und man fragt sich ständig woher diese bloß wieder kommt...:o). Das läßt sich jetzt etwas einschränken beziehungsweise ist es jetzt überwachbar.\\ ​+Ihr kennt bestimmt alle das Problem der ewig hohen Telefonrechnung und man fragt sich ständig woher diese bloß wieder kommt. Das läßt sich jetzt etwas einschränken beziehungsweise ist es jetzt überwachbar.\\ ​
 Denn dieses Programm bringt einen besseren Überblick über das Tarifsystem der Telekom. Man kann ab sofort seine Telefongespräche wunderbar überwachen und ist somit vor bösen Überraschungen am Ende des Monats geschützt.\\ ​ Denn dieses Programm bringt einen besseren Überblick über das Tarifsystem der Telekom. Man kann ab sofort seine Telefongespräche wunderbar überwachen und ist somit vor bösen Überraschungen am Ende des Monats geschützt.\\ ​
  
Zeile 13: Zeile 13:
 Ich habe das Programm getestet und möchte euch jetzt kurz in die Funktionen dieses Programms einführen.\\ ​ Ich habe das Programm getestet und möchte euch jetzt kurz in die Funktionen dieses Programms einführen.\\ ​
 Vorher will ich aber noch darauf hinweisen, daß ihr im Moment nur eine eingeschränkte Vollversion vorfindet. Das heißt, das der Gebührenzähler erst einmal nur drei Minuten und zehn Sekunden läuft und sich danach automatisch abschaltet. Die Meldung, daß es sich um eine eingeschränkte Vollversion handelt erhaltet ihr aber auch beim Starten und Beenden des Programms.\\ ​ Vorher will ich aber noch darauf hinweisen, daß ihr im Moment nur eine eingeschränkte Vollversion vorfindet. Das heißt, das der Gebührenzähler erst einmal nur drei Minuten und zehn Sekunden läuft und sich danach automatisch abschaltet. Die Meldung, daß es sich um eine eingeschränkte Vollversion handelt erhaltet ihr aber auch beim Starten und Beenden des Programms.\\ ​
-So, damit habe ich schon einmal ein wichtiges Wort genannt. Das Programm zählt also während des Telefonierens die anfallenden Gebühren mit. Dabei wird der zur Zeit des Telefonierens gültige Tarif angezeigt. Die verschiedenen Tarife (Freizeittarif,​ Mondscheintarif etc.) werden vom Programm intern erkannt. Implementierte Zonen sind zur Zeit City, Region 50, Region 200, Fern, C-Netz, D1/​D2-Mobilnetz und das E-Plus Mobilnetz.\\ ​+ 
 +So, damit habe ich schon einmal ein wichtiges Wort genannt. Das Programm zählt also während des Telefonierens die anfallenden Gebühren mit. Dabei wird der zur Zeit des Telefonierens gültige Tarif angezeigt. Die verschiedenen Tarife (Freizeittarif,​ Mondscheintarif etc.) werden vom Programm intern erkannt.((Stand 1998 Quelltext kann angefordert werden und angepasst werden)) ​Implementierte Zonen sind zur Zeit City, Region 50, Region 200, Fern, C-Netz, D1/​D2-Mobilnetz und das E-Plus Mobilnetz.\\ ​ 
 Jetzt aber zur genaueren Funktionsweise des Programms. Der integrierte Gebührenzähler kann die Gesamtdauer des Gesprächs in Sekunden erfassen und natürlich die daraus resultierenden Gebühren in Pfennig. Außerdem wird die Zeit angezeigt, die noch bis zur nächsten Einheit bleibt. Jetzt aber zur genaueren Funktionsweise des Programms. Der integrierte Gebührenzähler kann die Gesamtdauer des Gesprächs in Sekunden erfassen und natürlich die daraus resultierenden Gebühren in Pfennig. Außerdem wird die Zeit angezeigt, die noch bis zur nächsten Einheit bleibt.
  
Zeile 19: Zeile 21:
  
 {{ software:​vorstellung:​pcd:​tt1_2.jpg?​250}} {{ software:​vorstellung:​pcd:​tt1_2.jpg?​250}}
-Die Bedienung erfolgt per Menü und ist ganz einfach. Man wählt den für sich in Frage kommenden Menüpunkt aus und der Gebührenzähler startet sich. Mit der Taste "​S" ​wird der Zähler gestoppt und nach einem weiteren beliebigen Tastendruck gelangt man wieder in das Auswahlmenü. Beim Drücken der Taste "​R" ​wird der Zähler ​ zurückgesetzt und fängt gleich wieder an zu zählen (und das nächste Gespräch kann beginnen...:​o) ​).\\ +Die Bedienung erfolgt per Menü und ist ganz einfach. Man wählt den für sich in Frage kommenden Menüpunkt aus und der Gebührenzähler startet sich. Mit der Taste <​key>​s</​key> ​wird der Zähler gestoppt und nach einem weiteren beliebigen Tastendruck gelangt man wieder in das Auswahlmenü. Beim Drücken der Taste <​key>​s</​key> ​wird der Zähler ​ zurückgesetzt und fängt gleich wieder an zu zählen (und das nächste Gespräch kann beginnen).\\ ​ 
 Jetzt werdet ihr bestimmt sagen, daß es solche Programme schon haufenweise auf dem PC gibt. Der Vorteil des Portfolio jedoch ist, daß er, wie ihr ja alle wißt, nach Tastendruck sofort betriebsbereit ist, während der PC erst ewig braucht, und wer will schon solange warten, bis er endlich telefonieren kann. Außerdem kann der Pofo mitgenommen werden und ihr könnt dieses Programm, so zu sagen, überall verwenden.\\ ​ Jetzt werdet ihr bestimmt sagen, daß es solche Programme schon haufenweise auf dem PC gibt. Der Vorteil des Portfolio jedoch ist, daß er, wie ihr ja alle wißt, nach Tastendruck sofort betriebsbereit ist, während der PC erst ewig braucht, und wer will schon solange warten, bis er endlich telefonieren kann. Außerdem kann der Pofo mitgenommen werden und ihr könnt dieses Programm, so zu sagen, überall verwenden.\\ ​
 +
 Das eben Vorgestellte ist aber noch nicht alles. Es sind nämlich noch Zusatzfunktionen geplant. Die Daten können dann nach Wunsch in einem Logfile gespeichert werden, so daß ihr auch einen Überblick über eure Telefonate bekommt. Weiterhin werden in diesem File das Datum des Gesprächs und die angefallenen Gebühren gespeichert. Auch die Tarifzonen werden erweitert, so daß dann Gespräche ins Ausland erfasst werden können.\\ ​ Das eben Vorgestellte ist aber noch nicht alles. Es sind nämlich noch Zusatzfunktionen geplant. Die Daten können dann nach Wunsch in einem Logfile gespeichert werden, so daß ihr auch einen Überblick über eure Telefonate bekommt. Weiterhin werden in diesem File das Datum des Gesprächs und die angefallenen Gebühren gespeichert. Auch die Tarifzonen werden erweitert, so daß dann Gespräche ins Ausland erfasst werden können.\\ ​
-So, jetzt habe ich euch aber genug erzählt. Jetzt kommt nur noch der interessanteste Teil, nämlich wie ihr die Vollversion erhalten könnt.\\ ​ 
-Also, das Programm ist Shareware und die Registrierung erfolgt beim PCD. Das Programm kostet 15DM inklusive Versandkosten. Bei Registrierung bekommt ihr eine Diskette mit der neuesten Vollversion zugeschickt. Registrierte Benutzer können außerdem aus der PCD-Mailbox immer die aktuellste Version downloaden. 
  
 ===== Überblick ===== ===== Überblick =====
Zeile 38: Zeile 40:
   *  auf Wunsch kann auch noch ein 36 Zeichen langer Zusatztext zu jedem Gespräch eingegeben werden   *  auf Wunsch kann auch noch ein 36 Zeichen langer Zusatztext zu jedem Gespräch eingegeben werden
   *  die gespeicherten Gesprächsdaten ​ können im Programm angesehen und auch gelöscht werden   *  die gespeicherten Gesprächsdaten ​ können im Programm angesehen und auch gelöscht werden
- 
- 
  
 ===== Zum Schluss ===== ===== Zum Schluss =====
  
-Die Registirerung lohnt sich, denn damit unterstützt ihr auch den PCD, da von den 15DM, 6DM an den PCD gehen. Was außerdem noch zu beachten ist (Haftung, Urheberrrechte,​ Vertreib), könnt ihr aus den Sharewarehinweisen entnehmen, die dem Programm beiliegen.\\  +Das wirklich letzte was ich jetzt noch zu sagen habe, ist, daß das Programm komplett in Pascal geschrieben ist und es die Pascal-Units verwendet, die im Rahmen des [[software:​diy:​pascal:​pascalk|Pascal ​Kurs]] ​entwickelt wurden.\\ ​
-Das wirklich letzte was ich jetzt noch zu sagen habe, ist, daß das Programm komplett in Pascal geschrieben ist und es die Pascal-Units verwendet, die im Rahmen des Pascal ​Kurses ​entwickelt wurden.\\  +
-Ich zumindest bin mit dem Programm zufrieden. Wenn ihr trotzdem noch weitere Vorschläge oder Bugreports habt, dann wendet euch an Torsten Häßler. +
- +
-Kristin Fricke\\ +
  
 ===== Download ===== ===== Download =====
 +TTarife ist Freeware.(( Der Quelltext folgt in Kürze hier im Wiki FIXME))
 [[pwfd>​pcd_Soft?​tt135.zip|Download TTarife 1.35]]\\ ​ [[pwfd>​pcd_Soft?​tt135.zip|Download TTarife 1.35]]\\ ​
  
Zeile 59: Zeile 56:
 {{software:​vorstellung:​pcd:​ttarife2_startschrim.jpg}} {{software:​vorstellung:​pcd:​ttarife2_startschrim.jpg}}
  
-Nachdem Torstens kleiner Einstieg in die Pofo Programmiererei das eigentliche Nebenprodukt TTarife hervorbrachte,​ überarbeiteten der Club und Torsten die Version und verkauften sie bis Dato für 20.- in der Version 1.35.+Nachdem Torstens kleiner Einstieg in die Pofo Programmiererei das eigentliche Nebenprodukt TTarife hervorbrachte,​ überarbeiteten der Club und Torsten die Version und verkauften sie bis Dato für 20.- in der Version 1.35.((Stand 1997 Preisangaben sind unrelevant))
  
 Mehr als erwartet zeigten Pofobesitzer Interesse und da das Programm einige Schönheitsfehler hatte, einige Funktionen mehr haben könnte, setzten Torsten und ich uns noch einmal zusammen und klügelten einige neue Sachen in das Programm hinein. Mehr als erwartet zeigten Pofobesitzer Interesse und da das Programm einige Schönheitsfehler hatte, einige Funktionen mehr haben könnte, setzten Torsten und ich uns noch einmal zusammen und klügelten einige neue Sachen in das Programm hinein.
Zeile 92: Zeile 89:
 TT ist ein kleines Programm und hat auf einer Ramkarte oder einer Ramdisk genug Platz. Kopieren sie die Datei einfach auf ein Laufwerk und starten sie das Programm. TT ist ein kleines Programm und hat auf einer Ramkarte oder einer Ramdisk genug Platz. Kopieren sie die Datei einfach auf ein Laufwerk und starten sie das Programm.
  
-Danach sucht TT seine Parameterdatei immer auf C:\SYSTEM. Wenn keine gefunden wird, wird die Standard Parameterdatei erzeugt.+Danach sucht TT seine Parameterdatei immer auf **C:\SYSTEM.** Wenn keine gefunden wird, wird die Standard Parameterdatei erzeugt.
  
 Starten Sie TT nochmals, wird noch festgestellt,​ daß keine Logdatei vorhanden ist und eine neue Datei angelegt. ​ Starten Sie TT nochmals, wird noch festgestellt,​ daß keine Logdatei vorhanden ist und eine neue Datei angelegt. ​
Zeile 120: Zeile 117:
  
 Die Praxis sieht nun wie folgt aus. Die Praxis sieht nun wie folgt aus.
-Mit der F2 oder F3 Taste entscheiden sie zu erst, ob sie mit einem Telephon oder einem Handy telephonieren. Danach folgt die genauere Aufschlüsselung. TT erkennt anhand der Systemzeit, in welcher Tarifeinheit sie sich befinden. Alles was sie noch auswählen müssen, ist wo ihr Gesprächspartner ist.+Mit der <key>F2</​key> ​oder <key>F3</​key> ​Taste entscheiden sie zu erst, ob sie mit einem Telephon oder einem Handy telephonieren. Danach folgt die genauere Aufschlüsselung. TT erkennt anhand der Systemzeit, in welcher Tarifeinheit sie sich befinden. Alles was sie noch auswählen müssen, ist wo ihr Gesprächspartner ist.
  
 {{software:​vorstellung:​pcd:​ttarife2_ezonenansicht.jpg}} {{software:​vorstellung:​pcd:​ttarife2_ezonenansicht.jpg}}
Zeile 132: Zeile 129:
 ===== Die Gebührenerfassung ===== ===== Die Gebührenerfassung =====
  
-Wie schon erwähnt, erkennt TT anhand der Systemzeit die Kostenabrechnung. Es wird in dem Fenster nun angezeigt, wieviel Minuten man spricht, wieviel Mark man vertelephoniert hat und wann die nächste Einheit beginnt.+Wie schon erwähnt, erkennt TT anhand der Systemzeit die Kostenabrechnung. Es wird in dem Fenster nun angezeigt, wieviel Minuten man spricht, wieviel Mark ((Anpassungen an den Euro sind im Quelltext möglich)) ​man //vertelephoniert// hat und wann die nächste Einheit beginnt.
  
-Letzteres ist für Handybesitzer wichtig, die 10 Sekunden oder Minutenabrechnung besitzen, dann kann man seine Gespräche etwas nach der Einheiten Einteilung einrichten. Immerhin sind zu Hauptzeiten gleich mal 1.39 weg, wenn die Minute herum ist.+Letzteres ist für Handybesitzer wichtig, die 10 Sekunden oder Minutenabrechnung besitzen, dann kann man seine Gespräche etwas nach der Einheiten Einteilung einrichten. Immerhin sind zu Hauptzeiten gleich mal 1.39 ((je nach Tarig unterschiedlich)) ​weg, wenn die Minute herum ist.
  
-Mit Stop wird die Erfassung, man soll es nicht glauben, angehalten. Mit einer beliebigen Taste können ​+Mit **Stop** wird die Erfassung, man soll es nicht glauben, angehalten. Mit einer beliebigen Taste können ​
 Sie nun weiter in die Logfileverwaltung gehen, wo sie den Eintrag speichern und mit einer Info versehen können. Sie nun weiter in die Logfileverwaltung gehen, wo sie den Eintrag speichern und mit einer Info versehen können.
 {{software:​vorstellung:​pcd:​ttarife2_zusatztext.jpg }} {{software:​vorstellung:​pcd:​ttarife2_zusatztext.jpg }}
-Die Gebührenerfassung läßt sich jederzeit mit ESC abbrechen und man gelangt wieder in das Hautmenü zurück..+Die Gebührenerfassung läßt sich jederzeit mit <key>ESC</​key> ​abbrechen und man gelangt wieder in das Hautmenü zurück..
  
 Die Resettaste erlaubt während des Gespräches die Einheiten und die Kosten zurückzusetzten. Die Resettaste erlaubt während des Gespräches die Einheiten und die Kosten zurückzusetzten.
Zeile 146: Zeile 143:
 ===== Die Logfileverwaltung ===== ===== Die Logfileverwaltung =====
  
-Mit F4/TAB schalten sie von der Statistik in die Logfileanzeige,​ in der sie hoch und herunter blättern können um sich die einzelnen Einträge anzusehen. Dabei läßt sich ein Filter einstellen, womit man nur Handy oder normale Telephoneinträge sehen kann (Anzeige Modus in Hauptmenü).+Mit <key>F4</key>/<​key>​TAB</​key> ​schalten sie von der Statistik in die Logfileanzeige,​ in der sie hoch und herunter blättern können um sich die einzelnen Einträge anzusehen. Dabei läßt sich ein Filter einstellen, womit man nur Handy oder normale Telephoneinträge sehen kann (Anzeige Modus in Hauptmenü).
 {{ software:​vorstellung:​pcd:​ttarife2_lofile.jpg}} {{ software:​vorstellung:​pcd:​ttarife2_lofile.jpg}}
-In der Logfileanzeige lassen sich mit ENTF die Einträge löschen, mit ALT nochmals der Infotext bearbeiten, das Logfile mit ALT Speichern oder Drucken (in ein File oder auf den Drucker).+In der Logfileanzeige lassen sich mit ENTF die Einträge löschen, mit <key>ALT</​key>​ <​key>​b</​key> ​nochmals der Infotext bearbeiten, das Logfile mit <key>ALT</​key>​ <​key>​s</​key> ​Speichern oder Drucken (in ein File oder auf den Drucker).
 In der Regel läßt sich alles selbsterklärend anzeigen. ​ In der Regel läßt sich alles selbsterklärend anzeigen. ​
  
Zeile 155: Zeile 152:
 Ist der Anzeigemodus auf Handy oder Telekom eingestellt,​ werden NUR diese Dateien ausgedruckt,​ womit man sich eine Übersicht über den Verbrauch erstellen kann, alleine für das Handy oder nur für das Telephon. Ist der Anzeigemodus auf Handy oder Telekom eingestellt,​ werden NUR diese Dateien ausgedruckt,​ womit man sich eine Übersicht über den Verbrauch erstellen kann, alleine für das Handy oder nur für das Telephon.
  
-Man kann erkennen, daß hier TT viel Platz für weitere sinnvolle Funktionen hat. Export in ein ADR Format, löschen bis zu einem Datum, automatische Abfrage zu einem bestimmten Datum, und so weiter.+Man kann erkennen, daß hier TT viel Platz für weitere sinnvolle Funktionen hat. Export in ein ADR((siehe auch [[software:​diy:​progtools:​tablesdatas#​ADR|Tabellen und Daten ]])) Format, löschen bis zu einem Datum, automatische Abfrage zu einem bestimmten Datum, und so weiter.
  
  
Zeile 162: Zeile 159:
 Neben der Funktion, sich eine Übersicht in einem File auszudrucken,​ gibt es diese Funktion auch gleich mit der Abrechnung nach einem Monat. Neben der Funktion, sich eine Übersicht in einem File auszudrucken,​ gibt es diese Funktion auch gleich mit der Abrechnung nach einem Monat.
  
-In Normal Fall benutzen Sie TT für ihr Handy oder für  ihren Telephonanschluß. Danach erhalten Sie einmal im Monat ihre Telephonrechnung. TT bietet Ihnen nun an, ihre Abrechnungsdatum einzugeben und die Einträge vor dem Datum werden exportiert als TXT File und danach nach einer Abfrage gelöscht. Damit stehen nur noch die aktuellen Einträge in der Datenbank bis zum Rechnungsdatum. Selbiges läßt sich für Handy und Telekomdaten machen. Somit können sie sich, natürlich nur wenn sie fleißig ihre Telephongespräche mit TT protokollieren,​ ihre eigene Rechnung erstellen lassen.+In Normal Fall benutzen Sie TT für ihr Handy oder für  ihren Telephonanschluß. Danach erhalten Sie einmal im Monat ihre Telephonrechnung. TT bietet Ihnen nun an, ihre Abrechnungsdatum einzugeben und die Einträge vor dem Datum werden exportiert als **TXT** File und danach nach einer Abfrage gelöscht. Damit stehen nur noch die aktuellen Einträge in der Datenbank bis zum Rechnungsdatum. Selbiges läßt sich für Handy und Telekomdaten machen. Somit können sie sich, natürlich nur wenn sie fleißig ihre Telephongespräche mit TT protokollieren,​ ihre eigene Rechnung erstellen lassen.
  
 ===== Tastenkürzel. ===== ===== Tastenkürzel. =====
Zeile 170: Zeile 167:
 Hier einmal die wichtigsten im Überblick Hier einmal die wichtigsten im Überblick
  
-  ​ALT + +^^ALT +^Funktion^ 
-   ​Drucken, Export +| <key>D</​key>​ | Drucken, Export ​ 
-   ​Sichern +| <key>S</​key>​ | Sichern ​ 
-   ​Verlassen +| <key>Q</​key>​ | Verlassen ​ 
-   ​Anzeigemodus umstellen (oder Backspace) +| <key>N</​key>​ | Anzeigemodus umstellen (oder Backspace) ​ 
-   ​Bearbeiten des Infotextes +| <key>B</​key>​ | Bearbeiten des Infotextes ​ 
-   ​Programminfo+| <key>I</​key>​ | Programminfo ​
  
-  ​F2 Telekom Verbindungen +^^Taste^Funktion^ 
-  F3 Handyverbindungen +| <key>F2</​key>​ | Telekom Verbindungen ​ 
-  F4 Umschalten zwischen Statistik und Logfileanzeige (Oder TAB) +| <key>F3</​key>​ | Handyverbindungen ​ 
-  F5 Logfileverwaltungsmenü+| <key>F4</​key>​ | Umschalten zwischen Statistik und Logfileanzeige (Oder TAB)  
 +| <key>F5</​key>​ | Logfileverwaltungsmenü ​|  
 +| <​key>​ALT</​key>​+ <​key>​1</​key>​ | sofort Start der Gebührenerfassung mit Ortsgespäch | 
 +| <​key>​ALT</​key>​+ <​key>​2</​key>​ | Von Handy zu Handy | 
 +| <​key>​ALT</​key>​+ <​key>​3</​key>​ | Von Handy zu Telekom |
  
-  ALT+ 1 sofort Start der Gebührenerfassung mit Ortsgespäch +===== Download ===== 
-  ATL+ 2 Von Handy zu Handy +Quelltext folgt als Downlaod noch FIXME
-  ALT+ 3 Von Handy zu Telekom+
  
-===== Und was kostet das Programm? ===== 
- 
- 
-Das Gute zuerst: 
-Regestrierte Besitzer einer TTarife 1.35 oder früher bekommen das Update auf die Version 2.0 auf Diskette für 5.- DM 
- 
-Neu User erhalten das Paket mit Handbuch, Diskette für 25.-DM. 
-Wer seinen Obolus auf dem Clubkonto hinterläßt (Kontoverbindung in Anhang) seinen Namen mit dazu, wird in der Mailbox in den TTbereich freigeschaltet und kann sich alle Daten dort herunterladen. 
- 
-So bleibt mir nur Ihnen mit dem Neuen TT viel Spaß zu wünschen und endlich Überblick über Ihre Onlinekosten. 
- 
- --- //​[[michael.schroeder@portfolioclub.de|Michael Schröder]] 1997// 
- 
-===== Download ===== 
 [[pwfd>​pcd_Soft?​tt20.zip|Download TTarife 2.0]]\\ ​ [[pwfd>​pcd_Soft?​tt20.zip|Download TTarife 2.0]]\\ ​
software/vorstellung/pcd/ttarife.txt · Zuletzt geändert: 29/03/2006 00:03 (Externe Bearbeitung)